6. Februar 2006

Die Straße der Spezialisten

Mitte der 90er Jahre bin ich nach Berlin gezogen. In eine Seitenstraße des Kurfürstendamms. Damals absolute no-go-area, der Mitte-Hype war in vollem Gange. In der Tat hat es ein halbes Jahr gedauert, bis ich mal nach Mitte gekommen bin, Ku'damm, Savignyplatz und v.a. die Kantstraße (Schwarzes Café! Abraxas!) gefielen mir besser. Die Kantstraße, immer noch eine meiner Lieblingsstraßen, ist für Berlin das, was für Wien die Neubaugasse - die Straße der Spezialisten. Folgende Fachgebiete sind dort vertreten

* Asiatische Restaurants
* Inneneinrichtung von Rahaus bis Bisazza Mosaico
* Rotlichtmilieu.

Empfehlenswert: das kleine Restaurant China selig, direkt gegenüber vom Cascade Sex-Kino.

Wenn Mitte das Tübingen des Ostens, dann ist die Kantstraße - hm - vielleicht das Reutlingen Berlins?

Labels:

1 Kommentare:

Anonymous Molly

zu Reutlingen fällt
mir immer "umgekehrte Einkommenspyramide" ein,
das soll da so gewesen sein, hab ich mal gehört...

14. Februar 2006 um 19:12  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück