8. Mai 2006

Draußen

Jedes Jahr, wenn es wieder warm wird und man den ersten lauen Abend draußen verbringt, denke ich mir, ach so, aha, ja klar, so fühlt sich das an, lauer Abend draußen. Man kann sich das einfach nicht merken über den Winter hin.

Labels:

3 Kommentare:

Anonymous Schüstelinho

Kann man nicht? Ich finde schon. Die Vorstellung eines lauen Sommerwindes der einen nach einem sonnentrunkenen Tag umweht, gleichzeitig erfrischend und behaglich warm - diese Vorstellung rettet mich überhaupt über den Winter.

9. Mai 2006 um 12:34  
Anonymous Superaffe

Kann man nicht.

Was einen über den Winter rettet, dass ist die Erinnerung der Erinnerung eines Gefühls. Nicht die Erinnerung/Vorstellung des Gefühls selber.

Das Gefühl selber bleibt bis zu seiner jährlichen Aktualisierung unerinnert. Man erinnert sich nur daran, dass man fühlte. Nicht aber: wie man fühlte.

Über den kalten Winter rettet man sich mit dem kalten Verstand.

11. Mai 2006 um 13:41  
Anonymous Anonym

Looks nice! Awesome content. Good job guys.
»

22. Juli 2006 um 09:01  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück