25. Juni 2007

Hanni und Nanni und ihre Homies. Part VI: Fräulein Theobald.

Fräulein Theobald. Who the fuck is Fräulein Theobald? Na, die Direktorin vom Internat Lindenhof! Weiß doch jeder! Aber die Frage ist natürlich berechtigt. Wer ist Fräulein Theobald wirklich?

Der Primärtext nämlich spart Fräulein Theobald privat aus und beschränkt sich auf Fräulein Theobald offiziell:
"'Mädchen', sagte Fräulein Theobald mit ihrer klaren, bestimmten Stimme. 'Mädchen! Was soll denn das bedeuten?' Als die drei Mädchen Fräulein Theobald an der Tür erblickten, entstand eine unheimliche Stille" (Blyton 1965:104).
"Auf Fräulein Theobald hatten Helenes Tränen nicht die geringste Wirkung. Sie schaute Helene nur noch kühler an. 'Wenn du weinen willst, dann tu es', sagte sie, 'aber ich würde sehr viel mehr von dir halten, wenn du mir aufmerksam zuhörtest und dich ein bißchen tapferer zeigtest. Ich brauche dir nicht zu sagen, was du für ein Charakter bist, Helene, (...). Meine Schule kann dich nicht brauchen - wenn du nicht tapfer und energisch genug bist, diese schlechten Eigenschaften abzulegen. Wenn du das nicht fertigbringst, kann ich dich nicht in Lindenhof behalten. Denke darüber nach und komme mit dir ins Reine.' Das war so ziemlich die einzige Sprache, die Helene wirklich verstand. Anders durfte man sie nicht behandeln, wenn man etwas erreichen wollte" (Blyton 1965:109).
Wer also ist Fräulein Theobald wirklich? Der Weg zum Wesen von Fräulein Theobald führt über ihre Wohnungseinrichtung. Wohnt Fräulein Theobald vielleicht in einem kunterbunten Gute-Laune-Loft? Mitnichten. Hat sie ihr Schlafzimmer mit Vanille-Zitronengras-Duftkerzen "aufgemöbelt"? Hell no! Wie sieht ihr Arbeitszimmer aus? Ein Hauch Bali, ein bisschen Mallorca? Wohl kaum. Wir wissen es nicht. Ich vermute, auf ihrem Schreibtisch dampft immer eine frisch gebrühte, gute Tasse Tee. Darjeeling, first flush. Und auf dem Kamin steht eine Kaminuhr. Aber - wie gesagt - wir wissen es nicht.




Demnächst ein weiterer, exklusiver Vorabdruck aus dem zukünftigen Superseller Who is Who auf Schloss Lindenhof?

Literatur
Blyton, Enid (1965): Hanni und Nanni in neuen Abenteuern. München: Franz Schneider Verlag.

******

Labels:

1 Kommentare:

Anonymous Funktionär

Versuchte soeben, der Sache mit Frl. Theobald auf den Grund gehen. Google lieferte bei "internatsdirektorin" leider nur 28 Treffer und fragte mich sogleich, ob ich nicht nach "internetstrukturen" suchen wollte. Wollte ich aber nicht.

28. Juni 2007 um 12:50  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück