25. November 2008

What I wore today

Auf meinem Weg zur reizenden, kugelrunden Null* ist mir leider etwas dazwischen gekommen: Ich bin jetzt ein style guru geworden - das jedenfalls behauptet dieses Buch, in dem ich auf Seite 84 abgebildet bin:


Da heißt es: Capturing an online community of artistic, peer-inspired and -supported fashion pioneers, this collection of more than 250 images gives an unprecedentedly unique insight into the real style of girls today. Forget the Paris runways to spot the style vanguard, here are young women for whom taking photos of themselves in their bedrooms, kitchens, and hallways and posting them to blogs and flickr is a daily ritual. The images include favorite peer-voted style gurus from flickr, MySpace, and fashion blogs. Fascinating as an intimate look at street style and as a record of the new wave of amateur portrait photography, this bright, colorful, eclectic read showcases the community where the internet generation get their real fashion inspiration.


Bestellen kann man das Buch hier (€), hier (£) oder hier ($). Ich denke da vor allem an meine liebe Verwandtschaft, die sich, so fürchte ich, gelegentlich der unangenehmen Frage ausgesetzt sieht Was macht eigentlich Ihre/Eure/Deine jüngste Tochter/kleine Schwester/Nichte so? Kein um-den-heißen-Brei-Herumreden mehr, kein sich-Winden mehr, einfach auf obengenanntes Machwerk verweisen und sagen: Nun, sie kommt in ihrer Funktion als style guru in einem internationalen Buch drin vor.

Herausgegeben hat dieses Buch Eleanor Mathieson von Graffito Books London.

Übrigens: Einfach hier links unten auf flickr "draufklicken", wie man heute sagt, dort findet man noch mehr real fashion-Photos, aufgenommen im Stile der neuen Welle der Amateur-Portraitphotographie, und zwar inner- und außerhalb meiner Räumlichkeiten.

*Das Zitat stammt aus Robert Walser, Jakob von Gunten, Zürich/Frankfurt am Main 1985, S. 8.

******

Labels:

2 Kommentare:

Anonymous Rowa

Also das passt jetzt hier nicht so richtig - aber ich wollte doch einmal etwas loswerden: Neulich habe ich einem etwas älteren Freund von mir die Bloggerwelt gezeigt, also das wenige, was ich daraus kenne. Und als crème de la crème habe ich ihm natürlich Frau Rosine vorgestellt, und obwohl er Zibebe und das Bloggen an sich nicht so ganz versteht, war er schlichtweg begeistert und völlig fasziniert. Schön, oder?

6. Dezember 2008 um 19:45  
Blogger ROSINE

Ja, da freut man sich natürlich sehr!

10. Dezember 2008 um 11:34  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück