17. November 2013

Magnum

Für Männerbekleidung interessiere ich mich eigentlich nur, wenn es sich um von Männerbekleidung inspirierte Frauenkleidung handelt. Vielleicht sollte ich einmal Barbara Vinkens neues Buch lesen – geht es da nicht um Männermode?

Moment, ich stehe einmal auf, gehe zu dem Tischchen, auf dem „Angezogen – Das Geheimnis der Mode“ ungelesen liegt, entferne die Plastikfolie, blättere ein wenig darin herum und kann nun guten Gewissens sagen: Ja, es geht darin um Männermode. Das trifft sich gut.

Bevor ich jedoch Barbara Vinkens Buch anfange, muss ich Silvia Bovenschens Buch „Älter werden“ beenden, welches ich mir versehentlich gekauft habe, als ich eigentlich „Angezogen – Das Geheimnis der Mode“ kaufen wollte. Ständig verwechsle ich Barbara Vinken mit Silvia Bovenschen! Ich weiß natürlich, wer Silvia Bovenschen ist, und ich weiß auch, wer Barbara Vinken ist, kann aber die Namen nicht auseinanderhalten. Ich meine, das liegt an der B-V-Kombination in beiden Namen.

Sobald ich mit „Älter werden“ durch bin, nehme ich mir „Angezogen“ vor. Ich hätte da nämlich mal ein paar Fragen zum Thema Männermode, die sich aus meinem ausschweifenden Konsum der 80er-Jahre-Fernsehserie „Magnum“ ergeben haben:


1. Was hat es mit den verstörend knappen Shorts auf sich, die Magnum ständig trägt?
2. War das wirklich mal Mode für Männer?
3. Oder war das vielleicht nur auf Hawaii Mode?
4. Oder war das vielleicht nie Mode und die knappen Höschen sollen aus Magnum eine Karikatur eines alternden Beach Boys machen?
5. Wenn ja, wieso?
6. Und warum hat seinerzeit, als die Serie anlief, tout le monde über Magnums Hawaiihemden geredet (die er im Übrigen sehr selten trägt), nicht aber über diese seltsamen Hot Pants?


Ich bin mal gespannt, ob die Vinken etwas dazu sagen kann! Oder doch die Bovenschen?

Extrem nach meinem Geschmack sind übrigens Brillen mit Brillenketten. Schon lange trage ich genau wie Magnum meine Sonnenbrille an so einem Band! Und wie es aussieht, brauche ich demnächst eine Lesebrille, die ich ebenfalls an einer Brillenkette befestigen werde. Freue mich schon total auf nächsten Sommer, dann kann ich mir zwei Brillen umhängen. Irre schick, wenn Ihr mich fragt!

******

Labels:

7 Kommentare:

Anonymous h.anna

das mit dem knappen höschen ist so eine sache. modisch war es ganz sicher, nicht nur in hawaii. mein freund hat nämlich auch so eines wie magnum, von seinem opa geerbt und der war ein hipper, zu seiner zeit.

17. November 2013 um 18:27  
Blogger ROSINE

Aber doch nur im Sport-/Freizeitbereich, oder? Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, in den Achtzigern jemanden so rumlaufen gesehen zu haben. Und Magnum trägt die Dinger immer, zu jeder Gelegenheit!

19. November 2013 um 19:54  
Anonymous Die Lexi

Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, dass Männer in den Achtzigern selbst in ländlichen Gegenden diese Minihöschen trugen, manchmal auch nicht ganz unfallfrei. Eine meiner Cousinen und ich abenteuerten über unser Kirchweih und fuhren mit dem Riesenrad. Unsere Gondel mussten wir mit einem fremdem Mann, der ein kleines Kind bei sich hatte, teilen. Leider saß uns dieser Mann sehr breitbeinig gegenüber und hatte GANZ OFFENSICHTLICH in seiner Hose nicht alles geordnet. Tja, die Hose war so knapp, dass an seinem Oberschenkel eben drall etwas herausquoll. Wir sind schon in der Gondel fast vor Lachen gestorben, wir waren Teenies. Das ist meine Erinnerung an diese Mode. Ich mag sie nicht so gerne! :-)

26. November 2013 um 14:54  
Blogger ROSINE

@Die Lexi: Nach dieser Geschichte bin ich fast ein bisschen froh und dankbar, dass ich mich NICHT an diese shorty Shorts erinnern kann!

26. November 2013 um 20:46  
Anonymous Die Lexi

@Rosine: Was ich Dir noch sagen wollte: Ich besuche Deinen Blog sehr gerne und am Liebsten war mir bsiher die "Morgenmantel-Abhandlung", denn Du hast geschrieben, was auch ich gerne mache. Dieses blättchenzupfende Herumtrödeln im Morgenmantel mit dem Gefühl einen freien Tag zu haben. Ich habs heute wieder erst gemacht! Also danke für Dein Schreiben! Die Lexi

27. November 2013 um 00:04  
Blogger ROSINE

@Die Lexi: Oh, da freue ich mich aber sehr! Danke schön!

28. November 2013 um 21:39  
OpenID suschna

Hast du die B.V. durchgelesen? Ich nicht, und ich glaube, ich muss auf meinem Blog noch eine Warnung anbringen, dass das Buch relativ bald unlesbar wird (jedenfalls für Leute für mich).

4. März 2014 um 11:50  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück