2. März 2014

Roksanda Ilincic

Oha, was sind denn das für zwei hübsche Oberteile? Über einen Kauf wird nachgedacht!


Von Roksanda Ilincic stammen die, aus älteren Kollektionen. Das linke aus der Spring/Summer-2013- und das rechte aus der Fall/Winter-2013-Kollektion.

Moment mal, sagt man eigentlich überhaupt noch Kollektion? Hört sich das nicht seltsam altbacken an, fast so altbacken wie beispielsweise Mannequin? Wobei ich natürlich überhaupt nichts gegen die Verwendung des Wortes Kollektion habe und auch nicht gegen Mannequin – ich frage nur. Oder ist etwa die Durchkoppelung schuld daran? Wirkt der Begriff Kollektion weniger altmodisch, wenn ich Spring/Summer 2013 Kollektion schreibe? Schließlich wird die Durchkoppelung seit einiger Zeit von der Leerzeichen-in-Komposita-Version (besser bekannt als Deppenleerzeichen beziehungsweise ganz konsequent Deppen Leer Zeichen) be- und verdrängt. In den Niederlanden nennt man dieses Phänomen englische Krankheit („Engelse ziekte“) – bin ich etwa auch schon infiziert? Kommt mir das korrekte veraltet vor, nur weil der Trend das falsche als das richtige verbreitet?

Schweife ich eigentlich ab? Wollte ich nicht über Roksanda Ilincic schreiben, eine in Serbien geboren und in London lebende Modedesignerin? Da wir gerade davon sprechen: Findet Ihr eigentlich auch, dass der Begriff Designer sehr schwammig und schwer zu verwenden ist? Vor ein paar Jahren habe ich gelegentlich versucht, bei Ebay sogenannte Vintage-Designermode zu ersteigern. Altes Zeug aus den Achtzigern von YSL, Sonia Rykiel, so was in der Art. Sehr mühsam, kann ich Euch sagen, wenn die Leute dort ihre alten Esprit- und S.-Oliver-Klamotten unter dem Stichwort „Designer“ verticken. Aber wie spricht man korrekterweise über eine Designerin wie Roksanda Ilincic? Bei großen Namen ist das kein Problem, man redet vom Hause Chanel oder vom Hause Dior oder einfach nur von Chanel und Dior, aber ganz sicher nicht vom Hause Roksanda Ilincic! Ist es die Marke Roksanda Ilincic? Oder die high-fashion-Marke Roksanda Ilincic? Und schreibt man in diesem Fall das h von high und das f von fashion groß? Und ganz wichtig: Interessiert das überhaupt irgendjemanden?

******

Labels:

1 Kommentare:

OpenID suschna

Auf jeden Fall interessiert mich die SAche mit dem Deppenleerzeichen, denn der Begriff war mit neu. Es erleichtert mich sehr zu wissen, dass nicht ich an Schulmeisterlichkeit erkrankt bin, wenn mir Stoff Haufen oder Dirndl Jäckchen aufstoßen. Nein, es sind die anderen, sie haben die Engelse Ziekte! Danke!

4. März 2014 um 11:48  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück