8. Juli 2018

Der Seidenschal: Alle Mythen, alle Fakten

Letztens habe ich auf Instagram folgendes Foto gepostet und mit folgender Bildunterschrift versehen: "Ihr wisst es, ich weiß es: Man trägt wieder Seidenschal":


"Stimmt das überhaupt? Hast Du das überprüft? Woher stammt diese Information?" fragte mich meine innere Stimme sogleich, was ich aber geschickt ignorierte, indem ich meine eigene Seidenschalsammlung um einige Exemplare aus der nicht gerade kleinen Seidenschalkollektion meiner Mutter ergänzte:


Ich war im Seidenschalfieber, wenn nicht gar im Seidenschaltaumel und kann weder einen Videobeweis liefern noch gibt es Fotoevidenz, dass man wieder Seidenschal trägt. Die Behauptung oben muss also modifiziert werden: Einiges deutet darauf hin, dass man demnächst wieder Seidenschal trägt.

Was sind die Fakten?
  • Alessandro Michele, Chefdesigner bei Gucci, hat auf Instagram ein Foto gepostet, auf dem er einen Seidenschal trägt.
  • Es gibt ein Foto von Joan Didion, auf dem sie einen Seidenschal trägt.
  • In der Gucci-Kollektion für den Winter 2018/2019 und in der Gucci-Resort-2019-Kollektion wurden Seidenschals gezeigt.
  • Alessandro Michele hat in einem Interview seinen Stil als "halb Jimi Hendrix, halb alte Dame" beschrieben. Und wer sind ausgewiesene Seidenschalträgerinnen und -träger? Richtig, alte Damen und Jimi Hendrix. 
  • Es gibt ein von der Modewelt noch zu entdeckendes, hervorragend instagramierbares Seidenschal-Testimonial: die Flugpionierin Amelia Earhart.

Zum Vergrößern klicken

Ob diese Gemengelage tatsächlich zu einem Seidenschal-Trend führt, wird sich zeigen. Sollte der Seidenschal tatsächlich zurückkommen, dann trägt man ihn jedenfalls entweder lose, fast wie eine Stola um die Schultern gelegt oder maximal einmal vorne geknotet. Nicht um den Hals gewickelt! Das steht schon mal fest.

******

Labels: ,

2 Kommentare:

Blogger Lucy in the Sky

Ich bin dabei - Seidenschals sind noch aus den 90ern reichlich vorhanden. Wobei meine Seidenschal-Assoziationen im Moment eher aus den 70ern stammen: Mia Farrow als Daisy Buchanan und Faye Dunaway (keine Ahnung warum, kommen in Bonnie and Clyde oder Chinatown Schals vor?). Und Stewardessen, wobei dieser Look m. E. eher zu vermeiden ist.

9. Juli 2018 um 19:26  
Blogger ROSINE

Ich habe in den Nullerjahren oft Seidenschals getragen, aber so kleinere, eng um den Hals gebunden; das ging tatsächlich mehr in Richtung Stewardess. Die 70er waren auch meine erste Assoziation, habe aber den Eindruck, dass man Seidenschals damals eher als Kopftuch getragen hat (unterm Kinn geknotet). All in all habe ich sowieso recht wenig Seidenschal-Tragebilder gefunden. Ob das daran liegt, dass man früher einfach nicht so viele Fotos gemacht hat und Seidenschals kein Kleidungsstück für offizielle Fotos waren?

10. Juli 2018 um 22:16  

Kommentar veröffentlichen

<< Zurück